Menachem und Fred Wanderweg

Am 12. Juli 2012 wurde der Menachem und Fred-Wanderweg zwischen Hoffenheim und Neidenstein eingeweiht. Dabei waren mehrere Spieler aus der U14 und U15-Mannschaft von „Anpfiff ins Leben“ und der TSG 1899 Hoffenheim. Die jungen Fußballtalente hatten im Mai bei den Markierungsarbeiten und der Einrichtung von Geocaching-Stationen auf dem Wanderweg geholfen.

Patrick Kapp, Pascal Söll und Benedikt Gimber aus der U15 überreichten den Brüdern Menachem und Fred als kleine Erinnerung zwei Fußbälle mit Unterschriften der ganzen Mannschaft. „Menachem und Fred haben sich gefreut und waren gerührt“, erzählte Sarah Böser, die die Fußballer am „Anpfiff ins Leben“-Jugendförderzentrum Zuzenhausen betreut. Am Ende der Veranstaltung bedankten sich die Brüder Menachem und Fred in einer öffentlichen Ansprache bei allen Beteiligten und im speziellen bei den Fußballern für die Erstellung und Umsetzung dieses Geocaching-Projektes in Zusammenarbeit mit Michael Winter.

Der Menachem und Fred-Wanderweg führt auf einer Länge von acht Kilometern von Hoffenheim nach Neidenstein. Ausgangs- und Endpunkte sind die S-Bahnhöfe der beiden Orte. Auf der Strecke können Wanderer den Ausblick auf die Kraichgauer Hügellandschaft und den Odenwald genießen. Sie werden außerdem auf Sehenswürdigkeiten und Mahnmale der jüdischen Kultur aufmerksam gemacht. Für eine Wanderung sind etwa zwei Stunden einzuplanen.

Quelle: http://www.anpfiff-ins-leben.de/InfoCenter/Archiv/articleType/ArticleView/articleId/6627/Menachem-und-Fred-Wanderweg-eingeweiht.aspx

Bericht im SWR Fernsehen:

http://www.ardmediathek.de/swr-fernsehen-bw/landesschau-baden-wuerttemberg/menachem-und-fred-wanderweg?documentId=11124226